Baugesuchstatistik: 2021 war ein Rekordjahr

  • Weiteres
Header.png

Nach dem Boom in den ersten drei Quartalen normalisiert sich die Lage im letzten Viertel

Schliesst man auf Basis von allen in der Schweiz publizierten Baugesuchen auf die (geplante) Bautätigkeit in der Schweiz, so lässt sich die Aussage treffen, dass das Jahr 2021 ein Rekordjahr war. Noch nie in den letzten zehn Jahren wurden so viele Baugesuche eingereicht, wie im letzten Jahr. Gegenüber 2020 – was auch schon als Rekordjahr taxiert werden konnte – ist ein Plus von 15% zu verzeichnen. Dies lässt den Markt in einem glänzenden Licht erscheinen. Jedoch gibt es unter den Kategorien signifikante Unterschiede.

Im Bereich von Neubauten der Kategorie «bis 2 Wohneinheiten», darunter fallen u.a. Doppel- und Einfamilienhäuser, konnte eine Zunahme um 4% gegenüber Vorjahr verzeichnet werden. Bei der Kategorie «ab 3 Wohneinheiten» (Mehrfamilienhäuser u.Ä.) hingegen, resultiert ein Minus von 6%. Das Gros der Zunahme an den gesamthaft publizierten Baugesuchen ist vorwiegend im Bereich von Um- und Anbauten auszumachen. Eine Ölheizung, welche durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe ersetzt wird, fällt beispielsweise unter diese Gattung. 

Von Januar bis August 2021 wurden stets signifikant mehr Baugesuche als noch im Vorjahr publiziert. Seit September pendelte sich das Niveau auf jenem des Vorjahres ein. Dies dürften erste Indikatoren für eine Normalisierung, nach dem Boom der letzten beiden Jahre, sein. Trotzdem wird es auch im aktuellen Jahr innerhalb der Kategorien und Gattungen grosse Unterschiede geben, welche abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren wie allgemeine Nachfrage, Finanzmarktsituation, Materialverfügbarkeit, ökologischen Trends und Vorschriften sowie Bodenknappheit sind.

Zu den detailierten Zahlen, clicken Sie sich durch die untenstehenden Graphiken:

Über Bindexis AG:

Seit 2007 erfasst Bindexis in der Schweiz sämtliche öffentlich publizierten Baugesuche, vereinheitlicht und kategorisiert diese Daten und reichert diese mit weiter recherchierten Informationen an. Interessierte – vorwiegend aus den Branchen Bau, Energie, Immobilien, Finanzen – können die Informationen direkt bei Bindexis beziehen. Weitere Informationen finden sich unter www.bindexis.ch.